Hallo Ihr Lieben, heute möchte ich unser Lieblingsdessert mit euch teilen: Schokoladen Mousse. Jetzt werdet ihr euch vielleicht wundern, denn Schoggi Mousse ist ja normalerweise alles andere als vegan – ABER dieses hier ist es. Und es ist köstlich, überzeugt die grössten Skeptiker, ruckzuck gemacht und das Beste: mit einer unglaublich faszinierenden Zutat. Diese “geheime” Zutat ist eigentlich ein Abfallprodukt, welches der ein oder andere von euch sicher schon oft weggeschüttet hat und zwar Aquafaba – das dickflüssige Kochwasser von Kichererbsen, Bohnen und anderen Hülsenfrüchten. Man kann es verwenden wie Eiweiss und es aufschlagen. Ich benutze meist das Wasser der Kichererbsen (in der Regel die im Glas, mache es also nicht selbst) und das funktioniert ganz wunderbar. Ich bin jedes Mal aufs Neue fasziniert und frage mich vor allem, wer das mal entdeckt hat (ein Hoch auf ihn oder sie!!).

Aber jetzt zum Schoggi-Mousse. Da wir oft Kichererbsen essen, gibt es dann fast jedes Mal auch das Mousse, denn es ist so einfach gemacht und schmeckt allen hier sehr gut. Es besteht nur aus wenigen Zutaten und keine Angst, es schmeckt nicht nach Kichererbsen. Wir haben es am liebsten verfeinert mit Orangenschale, ihr könnt es aber natürlich auch ohne machen.

So sollte Euer Aquafaba aufgeschlagen aussehen – also richtig fluffig und fest wie Eischnee. Je nachdem welche Küchenmaschine ihr verwendet oder ob ihr es mit dem Handmixer macht, kann es etwas länger dauern, bis es steif ist. Aber je länger ihr es aufschlagt, desto besser wird das Mousse, eure Geduld wird also belohnt.

Hier jetzt also das Rezept:

Schokoladen-Mousse vegan

Schokoladen-Mousse vegan

Ingredients

  • 120 gr dunkle Schokolade
  • 1 TL Vanille
  • Abrieb 1/2 - 1 Orange
  • Aquafaba (die Flüssigkeit von einem Glas Kichererbsen, z.B. von Alnatura)
  • 2 EL Puderzucker

Method

  1. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen
  2. Die Kichererbsen abgiessen, das Aquafaba auffangen und mit der Küchenmaschine oder Handmixer aufschlagen (das kann 5-10 Minuten dauern)
  3. Den Puderzucker einrieseln lassen
  4. Die etwas abgekühlte Schokolade unter die aufgeschlagene Masse geben, Vanille und Orangenschale beifügen
  5. Auf Gläser aufteilen und min. 2-3 Stunden kühl stellen
https://www.frei-style.com/schokoladen-orangen-mousse-vegan/

Ihr könnt das Mousse auch wunderbar für ein Schichtdessert verwenden, rechts auf dem Bild habe ich es z.B. mit Kokosrahm, Rhabarber-Ingwer Kompott und noch einem Klecks Kokosrahm geschichtet. Ihr könnt übrigens die Menge der Orangenschale nach eurem Geschmack variieren, je nachdem wie dominant es sein darf. Falls ihr z.B. noch Osterhasen zu verwerten habt oder helle Schokolade nehmen wollt, dann würde ich den Zucker evtl noch reduzieren, das habe ich aber noch nie gemacht, da ich nur vegane Schokolade verwende.

Jetzt muss ich euch natürlich noch zeigen, dass das Mousse wirklich super fluffig wird, sieht gut aus oder? Und vor allem muss man sich keine Sorgen bezüglich dem rohem Ei machen und das Aquafaba ist sogar kalorienarm (gut die Schokolade weniger, aber wir wollen ja auch ein bisschen geniessen). Ich zeige euch auch bald noch 2-3 schnelle und tolle Rezepte mit Kichererbsen, damit ihr viele Gründe habt das Schokoladen-Mousse zu machen.

Ich würde mich so freuen, wenn ihr das Mousse und vor allem das Aufschlagen des Aquafaba selbst einmal probiert, ich würde übrigens vorab niemandem sagen, aus was das Mousse besteht. So serviere ich es auch gerne Gästen und freue mich immer sehr über die überraschten Gesichter. Bisher hat es wirklich jedem geschmeckt!

Eure Verena

P.S. Ich bin natürlich nicht die erste die ein Schokoladen-Mousse mit Aquafaba macht, schaut euch auch mal das Rezept meiner Bloggerkollegin Lara an, die verwendet sogar nur 3 Zutaten: http://vanillacrunnch.com/de/veganes-aquafaba-schokoladenmousse/

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne dieses Bild pinnen:

 

 

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.