Hallo Ihr Lieben, ich hoffe, ihr könnt auch schon ein bisschen den Frühling spüren! Ich freue mich schon so sehr auf ihn und bin jetzt schon glücklich, dass es länger hell ist – natürlich nicht zuletzt, weil ich dann auch wieder schöneres Licht zum Fotografieren habe. Da ich alle meine Bilder nur mit natürlichem Licht mache, ist das teilweise in den Wintermonaten nicht ganz einfach, bzw. das Zeitfenster für die Fotos sehr beschränkt.

Aber ich will heute natürlich nicht nur übers Fotografieren reden, sondern habe ein neues Rezept für euch. Auch ein bisschen inspiriert vom nahenden Frühling, denn ich freue mich auch auf viele frische Produkte und Salate, die dann langsam mehr und mehr verfügbar sind. Neben Pasta in allen Varianten ist ein Liebling von uns Frei-Frauen auf jeden Fall Risotto. Ich bin daher immer auf der Suche nach Varianten, um den Klassiker etwas anders zu gestalten. Eines meiner Lieblingsgerichte ist ein Risotto mit grünem Spargel – davon kann ich nicht genug bekommen. Aber da muss ich noch etwas warten, denn Spargel hat ja noch nicht wirklich Saison.

Aber auch andere Kombinationen sind köstlich und daher freue ich mich, das Rezept für das Risotto mit Süsskartoffel, getrockneten Tomaten und Rucola heute mit euch zu teilen. Die Süsskartoffel habe ich gewürfelt und mit frischem Salbei, den wir immer noch im Garten haben, im Ofen geröstet. Bei Süsskartoffel mag ich besonders das Röstaroma und finde sie so im Risotto auch etwas spannender als “nur” gedünstet.

Hier das Rezept:

Sweet potato risotto with arugula and dried tomatoes

0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin Rate

Zutaten

sweet potatoes:

  • 500 gr sweet potatoes
  • 1 1/2 Tbsp olive oil
  • salt
  • pepper
  • paprika
  • fresh sage

Risotto:

  • 1 onion
  • 350 gr risotto rice
  • 120 ml white wine
  • 700 ml vegetable broth
  • 1/2 tsp salt
  • pepper
  • 50 gr arugula
  • 60 gr dried tomatoes
  • Fresh sage
  • vegan parmesan cheese

Anleitungen

Sweet potatoes:

  • Preheat the oven to 200°C (392 °F)
  • Peel and dice the sweet potatoes (approx. 2 x 2 cm)
  • Mix them with olive oil, salt, pepper and paprika and place them on a baking paper
  • Sprinkle some fresh sage onto the sweet potatoes and bake for 20-25 minutes

Risotto:

  • Chop the onion and roast it in a pan with olive oil, then add the rice to it and steam it until translucent
  • Deglaze it with white wine and let it simmer for a little while
  • Add the vegetable broth little by little at medium heat while stirring until the rice is soft
  • Chop the dried tomatoes and add them to the rice as well as half the roasted sweet potatoes (I added the second half as a topping but of course you can also add all of it to the rice)
  • Season the risotto with salt, pepper and fresh sage
  • Chop the arugula and mix it into the bowl as a finish up
  • Serve with vegan parmesan cheese and fresh pepper
Tried this recipe?Mention @frei_style or tag #frei_style!

Süsskartoffelrisotto

Das Risotto wurde wunderbar cremig, das intensive Aroma der getrockneten Tomaten harmonisiert ganz toll mit der Süsskartoffel und dem nussigen und leicht scharfen Rucola. Jetzt wo ich das Bild betrachte, kann ich mir auch geröstete Pinienkerne sehr gut dazu vorstellen. Aber es hat uns auch so sehr lecker geschmeckt.

Ich habe ein bisschen veganen Parmesan über das Risotto gegeben, dieser lässt sich ganz einfach aus Cashewkernen, Hefeflocken und Gewürzen selbst machen und wir lieben ihn. Sehr gerne schreibe ich euch dazu auch einmal ein genaues Rezept auf, wenn euch das interessiert.

Und jetzt die Frage aller Fragen: Pasta oder Risotto, wenn ihr nur noch eines der beiden essen dürftet, für was würdet ihr euch entscheiden? Meine Kinder muss ich natürlich nicht fragen, sie lieben Risotto und haben dieses Rezept auch sehr gerne gehabt, würden sich aber wohl für Pasta entscheiden. Ich würde für mich auf jeden Fall Risotto wählen, wenn ich denn müsste :-). Aber zum Glück muss sich ja niemand entscheiden, nur dafür das Rezept ganz bald auszuprobieren!

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne dieses Bild pinnen:

Süsskartoffelrisotto

 

This post is also available in: EN

YOU MIGHT ALSO LIKE

2 Comments

  1. Antworten

    Helen

    Mai 12, 2019

    Mir wurde das Rezept auf Pinterest vorgeschlagen und ich hab es heute ausprobiert. Ich habe statt Risotto-Reis Quinoa genommen, weil ich auf weißen Reis verzichten will. Also gab es quasi ein Quinotto. Damit es cremig wird, noch einen Esslöffel Tahin rein. Ich muss sagen, es war sehr, sehr lecker. Die Kombi aus den süßen Süßkartoffeln und den sauren Tomaten ist wirklich schmackhaft. Ich werde demnächst häufiger bei dir stöbern.

    • Antworten

      Verena Frei

      Mai 27, 2019

      Liebe Helen, das freut mich ganz sehr, vielen Dank für Dein liebes Feedback! Quinoa klingt auch sehr lecker, aber probiere es auch unbedingt mal mit Risotto Reis, dann wird es ganz cremig!
      Liebe Grüsse Verena

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.