Hallo Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr hattet alle schöne Osterfeiertage. Wir haben ein tolles langes Wochenende in Irland verbracht und sind jetzt mehr oder weniger bereit für den Alltag zuhause. Da sich neben der Arbeit auch die Wäschetürme stapeln, darf es hier kulinarisch gerne etwas schneller gehen im Moment. Heute möchte ich daher auch ein neues Blitzrezept mit euch teilen und zwar für ein veganes Naan Brot. Wir haben dieses letzte Woche zusammen mit Curry gegessen und es ist so lecker geworden. Ich bin schon lange ein grosser Naan-Fan und das selber zu machen ist nicht nur sehr lecker, sondern auch wirklich einfach. (Auch wenn es eine Gehzeit von 1-2 Stunden hat, denke ich, dass es gut als Blitzrezept geht, da es wunderbar vorzubereiten ist.)

Hier als das Rezept für euch:

Naan vegan

Naan vegan

Ingredients

  • 500 gr Dinkelmehl
  • 200 gr Kokosjoghurt (oder anderen veganen Joghurt)
  • 100 ml Wasser
  • 35 ml Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 2 TL Salz

Method

  1. Die Hefe und Zucker im Wasser etwas auflösen
  2. Die übrigen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig kneten
  3. Abgedeckt für ca. 1-2 Stunden gehen lassen
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche flach drücken und in ca. 6-8 Stücke teilen
  5. Möglichst flach ausrollen
  6. Eine Pfanne (am besten Gusseisen) heiss werden lassen, man kann etwas Olivenöl benutzen, muss man aber nicht zwingend
  7. Die Teigfladen in die heisse Pfanne geben und ca. 2-3 Minuten von jeder Seite braten
https://www.frei-style.com/blitzrezept-naan-brot/

Besonders gut schmeckt das Naan natürlich mit einem Curry, zwei Rezepte findet ihr bereits hier. Ich habe das Rezept für das Curry mit den Linsen etwas abgewandelt und wir haben am Ende noch die gerösteten Pilze dazugeben – so köstlich.

Ich wünsche Euch allen eine gute kurze Woche und hoffe, Ihr könnt den Frühlingsanfang geniessen.

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne dieses Bild pinnen:

 

YOU MIGHT ALSO LIKE

2 Comments

  1. Antworten

    Nicole

    Mai 24, 2018

    Vielen Dank für das tolle Rezept! Habe es heute das 2. Mal gemacht und aus Zeitmangel ohne gehen lassen sofort weiterverarbeitet und klappte perfekt! Start to Finish in knapp 30 Minute fertig💪🏻 Dazu gabs eine Art Kartoffel/Kicherbsen/Erbsen Stew (sprich Resteverwertung). Freue mich auf weitere Rezepte von dir!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.