This post is also available in: EN

Hallo Ihr Lieben, was für ein Sommer, ich glaube niemand wird sich mehr über Regen beschweren. Wir geniessen die Sonne und nutzen jede Möglichkeit um draussen zu essen. Ich freue mich daher, euch heute in Zusammenarbeit mit Schweizer Brot* unser Garten-Picknick mit 3 leckeren Aufstrichen und einer tollen Idee mit Schweizer Brot zu präsentieren.

Dabei muss man gar nicht unbedingt weit gehen, um dem Alltag zu entfliehen – macht doch mal ein Picknick vor eurer Haustür. Ein paar Decken, eine Kiste als Tisch, Blumen und Kissen und schon habt ihr ein hübsches Picknick-Plätzchen geschaffen. Meine Mädels und ich lieben das, sie haben fleissig bei der Dekoration geholfen und so hat man zusammen etwas schönes gemacht und die Vorfreude auf das Picknick steigt. Brotspiesse 3x anders

Eins darf natürlich bei einem Picknick nicht fehlen: leckeres Essen, das war klar oder :-). Ich habe mir dieses Mal etwas Besonderes überlegt und zwar gab es Brotspiesse mit 3 verschiedenen Aufstrichen. Lasst euch überraschen!

BROT
Wir sind grosse Brot-Fans in unserer Familie, ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir ein Leben ohne Brot wirklich nur schwer vorstellen kann. Es gibt doch nichts Besseres, als den Duft von frisch gebackenem Brot, das Geräusch der krossen Kruste oder der erste Biss in ein noch warmes Stück. Schon als Kind hatte ich das Glück, dass meine Mutter immer grossen Wert auf gutes Brot gelegt hat. So sind wir oft sehr weit gefahren, um gutes Korn zu kaufen, welches sie dann frisch gemahlen hat und daraus das leckerste und vor allem auch vollwertige Brot gebacken hat.

Mir ist heute auch vor allem eines wichtig: eine gute Qualität bei den Zutaten. Daher freue ich mich sehr über die Zusammenarbeit mit Schweizer Brot. Der Verein kommuniziert im Auftrag von Getreidebauern, Mehlproduzenten und Bäcker über deren täglichen Einsatz für unser Schweizer Brot.

Brot ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel und passt sehr gut zu einer ausgewogenen Ernährung. Gerade für unsere aktiven Mädels im Wachstum sind Kohlenhydrate wichtig und diese biete ich ihnen gerne mit gesundem Vollkornbrot. Ich denke, wie bei allem, kommt es auch beim Brotkonsum vor allem auf die Qualität an. Wir verwenden überwiegend Vollkorn, um die wichtigen Ballaststoffe des Korns zu bekommen.

In der Schweiz werden verschiedenen Getreidesorten angebaut, zu meinen Lieblingen gehört neben Dinkel auch Roggen. Diese beiden Sorten verwende ich hauptsächlich für meine Brote, habe aber auch Emmer für mich entdeckt.

Ich backe unser Brot meist selbst, aber ab und an kaufen wir uns auch ein Steinofenbrot oder Ciabatta. Wichtig ist, darauf zu achten, dass ihr auch wirklich Schweizer Brot kauft. Leider ist das nicht immer der Fall, auch wenn ihr in einem Schweizer Supermarkt kauft – was ich sehr schade finde. Steht nichts auf der Verpackung, direkt beim Verkaufspersonal nachfragen.

Mehr Infos über die wichtige Arbeit von Schweizer Brot findet ihr hier auf ihrer Homepage.

Ciabatta

Aber jetzt zu den leckeren Rezepten und den Brot-Spiessen, die wir an unserem Picknick genossen haben. Ich habe sowohl süsse als auch deftige Spiesse gemacht. Die Spiesse sind einfach super zum mitzunehmen und jeder kann sie sich so gestalten, wie er möchte.

Wir hatten diese 3 Aufstriche: Brombeer-Chia Konfitüre, Aprikosen-Mandel-Frischkäse und einen bunten Gemüse-Frischkäse. Dazu verschiedene Früchte und Gemüse, welche wir aufgespiesst haben.

Brotspiesse süss und salzig

Hier die Rezepte:

Brombeer-Chia Konfitüre

Zutaten:
250 gr Brombeeren
2 El Zitronensaft
3 EL Ahornsirup
1 TL Vanilleextrakt oder Mark einer Vanilleschote
2-2 1/2 EL Chia Samen

Zubereitung:
Die Brombeeren mit dem Zitronensaft, Ahornsirup und der Vanille in einen Topf geben und 5-10 Minuten köcheln lassen. Die Beeren mit einer Gabel etwas zerdrücken. Abkühlen lassen und die Chia Samen unterrühren. Ca. 10 Minuten andicken lassen und ggf. noch mehr Chia Samen beigeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. In ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Ich liebe Konfitüre mit Chia Samen – so einfach, frisch, kaum Zucker und der Geschmack ist himmlisch. Die Konfitüre/Aufstrich hält sich natürlich nicht so lange wie konservierte, ca. 1 Woche im Kühlschrank, aber bei uns ist sie meist sowieso schon vorher leer. Und dann mache ich gerne eine frische Portion mit einer anderen Frucht, die ich gerade zur Verfügung habe.

Der zweite Aufstrich war auch süss mit einer meiner liebsten Sommerfrüchte: den Aprikosen. Ein leckerer Frischkäse mit gerösteten Mandeln und der süssen Kombination aus frischen und getrockneten Aprikosen – so lecker.

Aprikosen-Mandel Frischkäse

Zutaten:
1 reife Aprikose
50 gr getrocknete Aprikosen
50 gr Mandeln
150 gr Frischkäse Natur (vegan)
2 EL Kokosjoghurt
1 TL Zitronensaft
1 EL Ahornsirup
1/2 TL Zimt

Zubereitung:
Die Mandeln in einer Pfanne kurz fettfrei anrösten, abkühlen lassen und grob hacken. Die frische Aprikose entsteinen, die getrockneten in Streifen schneiden. Alle Zutaten in einen Mixer/Food Prozessor geben und mixen bis eine homogene Masse entstanden ist, es dürfen aber auch noch Stücke drin sein.

Der Aprikosen-Mandel Frischkäse schmeckt so lecker auf dem Brot in Kombination mit frischen Früchten aber auch mit der Brombeer-Konfitüre. Die Süsse der getrockneten Aprikosen ist dabei völlig ausreichend, wenn ihr mögt, könnt ihr aber auch mehr Ahornsirup beigeben.

Als letztes Rezept haben wir noch einen salzigen Aufstrich gehabt, voll frischem Gemüse und Kresse, die mögen wir alle sehr gerne, vor allem auf krossem Brot.

Gemüse-Frischkäse

Zutaten:
1 Rüebli
1 kleine Gurke (oder 1/2 grosse)
4-5 Radiesli
2 EL frische Kresse
1 Frühlingszwiebel
150 gr Frischkäse Natur (vegan)
2 EL Mayonnaise (vegan)
1 TL Zitronensaft
weitere frische Kräuter nach Wahl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Das Gemüse waschen und klein schneiden. Bei der Gurke die inneren Kerne entfernen (damit es nicht zu wässrig wird). Alle Zutaten in einen Mixer/Food Prozessor geben und mixen, bis eine homogene Masse entstanden ist, es dürfen aber auch noch kleine Stücke drin sein.

Der Aufstrich schmeckt wunderbar frisch und lecker, gebt einfach eure Lieblingskräuter noch dazu, wenn ihr mögt. Aber auch ohne Kräuter ist er super fein und passt hervorragend auf Brot in Kombination mit frischen Gurken, Rüebli und Tomaten.

Gemüse-Frischkäse vegan

Für die Spiesse habe ich ein Ciabatta mit Schweizer Mehl (aus der Migros) und ein Sauerteigbrot mit Dinkel und Roggen, welches ich selbst gebacken habe, verwendet. Am einfachsten ist es, wenn ihr 2 Scheiben schneidet, diese mit dem jeweiligen Aufstrich bestreicht, übereinander legt, dann in Ecken schneidet und diese aufspiesst. Abwechselnd mit den Früchten und Gemüse eurer Wahl.

Die Spiesse waren der Hit bei den Girls und auch Papa Frei kam pünktlich zum Picknick nach Hause und hat uns den ganzen Gemüse-Aufstrich weggenascht!

Brotspiesse vegan

Brotspiesse vegan

Habt ihr Brot auch so gerne wie wir? Dann probiert die Aufstriche und Spiesse unbedingt aus, ich bin mir sicher, die ganze Familie wird sie lieben. Und backt ihr euer Brot selbst oder kauft ihr es meist? Macht euch auf jeden Fall schlau, wo das Brot herkommt, denn genau wie bei anderen Zutaten, sollte man auch bei Brot auf Regionalität und Qualität setzten.

Geniesst euer Sommer-Picknick und wie immer, freue ich mich auf Eure Bilder!

Eure Verena

Picknick

*Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit Schweizer Brot entstanden – die Rezepte sind meine eigenen. 

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.