Ostertage im Südtirol

Hallo Ihr Lieben, die Ostertage sind vorbei und wir haben sie im schönen Südtirol verbracht. Wir hatten die Möglichkeit ein neues Familienhotel zu testen*: das Fameli in Olang in der schönen Kronzplatz Region.

Wir haben 3 Nächte in einer Familiensuite verbracht, die Zimmer sind liebevoll eingerichtet und hochwertig verarbeitet. Im Eingangsbereich mit einem grossen Schrank und einer Garderobe um alles Gepäck verstauen zu können. Der Eltern Schlafbereich mit einem grossen Bett und Sitzgelegenheiten. Für die Kinder steht ein eigenes kleines Zimmer mit Hochbetten zur Verfügung. Das besondere Highlight, neben dem grossen Bad und Balkon ist aber auf jeden Fall der Jacuzzi im Zimmer. Bei den Mädels war das ganz sicher ein grosses Plus, das jeden Tag nach dem Pool ausgiebig genutzt wurde.



  

Das ganze Hotel ist sehr familienfreundlich gestaltet und bietet Komfort für Gross und Klein. Es stehen 2 Pools zur Verfügung, einer neben dem Spabereich der hauptsächlich den Eltern vorbehalten ist und einer für Kinder, mit Spielzeug und einer Familiensauna. Der Spa Bereich lässt keine Wünsche offen, neben 2 Saunen und Dampfbad werden auch Behandlungen angeboten. Papa Frei und ich hatten uns beide eine individuelle Massage gegönnt und diese war wirklich super.

 

Das Hotel bietet in einem schön gestalteten Kinderbereich eine intensive Betreuung an. Ab 11:00 – 21/22 Uhr werden die Kinder liebevoll betreut, es wird mit Ihnen gebastelt, gespielt und auf Wunsch können die Kinder auch dort Mittag- und Abendessen bekommen. So können die Eltern auch mal in Ruhe ihr Essen geniessen, das ist ja doch auch nicht immer ganz selbstverständlich. Das Programm wird dann im Sommer noch durch weitere Aktivitäten für alle Altersgruppen erweitert, so werden Ausflüge in der Umgebung angeboten und viele Workshops, wie zb. Töpfern, Filzen oder auch Glace selber machen mit einem Konditor. Im Hof hat es ein grosses Trampolin und der Outdoor-Spielbereich wird jetzt für die Sommersaison noch um viele Sachen erweitert, ausserdem befindet sich um die Ecke des Hotels ein grosser Spielplatz.

 

 

Kulinarisch wurden wir auf jeden Fall sehr verwöhnt in den 4 Tagen. Am Morgen bietet das Frühstücksbuffet für alle etwas: frische Früchte, Müsli, Gebäck, Joghurt, Wurst, Käse, Marmelade, die Auswahl ist reichlich und sehr lecker. Am Nachmittag gibt es ein Kuchenbuffet und kleine Snacks und am Morgen hat man dann auch schon die Auswahl für das mehrgängige Dinner am Abend am Tisch. Man konnte meist aus einem Fisch, Fleisch und vegetarischem Gericht als Hauptspeise und 2 Vorspeisen wählen, zudem gibt es ein leckeres Salatbuffet vorab. Für die Kids gab es jeden Abend ein 3-gängiges Kindermenü, was super ankam und wofür sich Papa Frei sogar auch einen Abend entschieden hat – alles kein Problem. Ich wurde jeden Abend mit einem leckeren und abwechslungsreichen veganen Dinner überrascht, das Hotel geht also auch sehr gerne auf spezielle Wünsche ein und auch Allergien oder spezielle Ernährungsweisen werden gerne berücksichtigt.

 

Wir haben natürlich auch die Gegend erkundigt, die einiges zu bieten hat. Als wir am Freitag ankamen hatten wir tollstes Wetter und haben den Nachmittag in der Kinderwelt in Oberolang verbracht. Ein Spielparadies im Wald gelegen, das verschiedene Stationen wie Spielplatz, Rutschen, Kletterwelt, Wasserpark und noch vieles mehr bietet. Dort kann man wirklich gut und gerne einen ganzen Tag verbringen, es gibt dort auch einen Grillplatz und eine grosse Spielwiese.

Am Samstag waren wir dann in der kleinen Stadt Bruneck, mit dem Zug ab Olang in wenigen Minuten zu erreichen und mit der Olang-Card ist dies auch kostenlos. Bruneck ist ein herziges kleines Städtchen mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und einer Burg. Wie haben dort einen schönen Vormittag inkl dem obligatorischen Glace verbracht, wir waren ja schliesslich in Italien!

Insgesamt kann man den ganzen Kronplatz sehr sportlich erkunden, gut ausgebaute Radwege machen die Region zu einem Veloparadies und da man die Velos auch ganz unkompliziert mit in die Züge nehmen kann, ist man sehr flexibel und es ist auch kein Problem, wenn mal jemand zu müde für den Rückweg ist. Das Hotel bietet für die ganze Familie Velos und Helme an, auch Kinderwagen und Tragehilfen sind vorhanden, so muss dies auch nicht alles mitgenommen werden.

Es waren jetzt auch noch eigene Hotelgäste am Ski fahren über Ostern, die Pisten sind immer super präpariert und das Skigebiet sehr familienfreundlich. Im Winter bietet das Hotel Kinderskikurse an, d.h. die Kinder werden am Morgen im Hotel abgeholt, auf den Berg gebracht, dort findet der Skikurs inkl. Mittags Verpflegung statt und dann kann man sie entweder oben treffen oder sie werden auch wieder ins Hotel zurück gebracht.

Der Kronplatz bietet aber im Sommer auch einiges, zum einen befindet sich dort das MMM Corones, das höchst gelegene Museum Südtirols und das sechste Museum von Reinhold Messner. Ausserdem gibt es viele Wanderrouten von denen auch einige Kinderwagentauglich sind. Es hat ein Indianerdorf, Klettersteig für Kinder und viele weitere Aktivitäten für Kinder.

Im Sommer verwandelt sich das ganze Pustertal in ein wahres Kinderparadies, es gibt Erlebnisbauernhöfe und einen Naturpark, aber auch mehr Action wie zb. Bogenschiessen, Zip-Line und Hochseilgärten.

Wir haben auf jeden Fall 4 tolle Tage im Fameli verbracht und waren sicher nicht zum letzten Mal dort. Gerade wir als Familie schätzen den Service den Familie Gasser in ihrem Hotel bietet sehr, wir haben uns von Anfang an sehr wohl gefühlt und wurden überall sehr herzlich betreut. Das Hotel bietet mit seiner Infrastruktur alle Annehmlichkeiten, die sich Eltern als auch Kinder wünschen und so wird der Aufenthalt für alle sehr entspannt – und genau so sollen Ferien ja sein!

Eure Freis

Und hier könnt Ihr noch ein paar weitere Eindrücke sehen: 

 

Und ein kurzes Video findet ihr auch auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/freistyleswiss/videos/1533767663309098/

 

*Wir wurden von Familie Gasser eingeladen das Hotel zu testen, dieser Bericht spiegelt aber unsere persönliche Meinung und Erfahrung wider und ist in keiner Weise gesponsert.

YOU MIGHT ALSO LIKE

LEAVE A COMMENT