Go Back
+ servings
Rezept drucken
No ratings yet

Fermentierte Rote Bete mit Tofu-Dip

Rote Bete mit Apfel und Zwiebel und dazu ein Tofu-Dip.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Appetizer, Beilage, Kleinigkeit, Salat, Vorspeise
Keyword: Dip, ferment, Fermentiertes, Randen, Rote Bete, Tofu
Portionen: 4 Portionen
Autor: Verena Frei

Zutaten

Rote-Bete Apfel Ferment

  • 2-3 frische Rote Bete
  • 1 Apfel
  • 1 rote Zwiebel
  • 500 ml Wasser
  • 20 g Salz
  • 1 TL Senfkörner

Feto-Dip

  • 200 g Taifun Feto
  • 100 g veganer Frischkäse
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • Spritzer Zitronensaft

Anleitungen

Rote-Bete Apfel Ferment

  • Die Rote Bete schälen und in Streifen schneiden oder reiben
  • Den Apfel und die Zwiebel in feine Scheiben und oder Streifen schneiden, alles zusammen in eine Schüssel geben, Senfkörner beigeben und alles mischen
  • Das Salz im Wasser auflösen
  • Gemüse auf 2 Gläser (oder ein grosses) aufteilen und etwas andrücken. Mit dem Wasser-Salz-Gemisch auffüllen, bis alles bedeckt ist (ggf. Gewichte benutzen)
  • Gut verschliessen und nun bei Zimmertemperatur 3-7 Tage stehen lassen. Solltet ihr keine Fermentationsgläser haben, dann jeden Tag etwas Luft entweichen lassen
  • Nach ca. 3 Tagen mit einer sauberen Gabel probieren, ob es euch schon sauer genug ist
  • Wenn der gewünschte Säuregrad erreicht ist (bei mir nach ca. 1 Woche), dann könnt ihr die Gläser in den Kühlschrank geben und das Gemüse geniessen.

Feto-Dip

  • Den Taifun Feto mit den Händen etwas zerkrümeln, mit dem Frischkäse in einen Food Proccessor geben (oder mit einem Pürierstab) und mixen
  • Das Öl und die Gewürze beigeben, ausserdem mit einem Spritzer Zitrone und Salz abschmecken
  • Mixen bis es cremig genug ist (Achtung: der Dip wird nicht ganz glatt durch die Textur des Fetos, sondern behält eine feine Textur)
  • Mit dem fermentierten Gemüse, Grünkohl und karamelisierten Walnüssen servieren. Dazu passt sehr gut Dukkah