Hallo Ihr Lieben, hier kommt es auch schon: Weihnachtsmenü Teil II – Süsskartoffel-Hummus & Rote-Bete Walnuss-Dip. Ich weiss ja nicht, wie das bei euch ist, aber ich kann einer solchen Dip-Platte nicht widerstehen. Ob ihr diese als Erstes reicht, oder nach der Suppe ist natürlich jedem selbst überlassen. Ich hab ja schon einige Rezepte für Dips mit euch geteilt, hier findet ihr eine Auswahl. Diesmal gibt es also wieder eine Variation eines Hummus, mit Süsskartoffel und weissen Bohnen und einen Dip mit gerösteten Randen und Walnüssen. Ich kann euch sagen, beide sind absolut köstlich.

DIPS

Von Hummus kann ich ja generell nicht genug bekommen und diesmal habe ich nicht Kichererbsen, sondern weisse Bohnen als Grundlage verwendet. Der Dip wird dadurch ganz besonders cremig und ich finde es harmoniert ganz wunderbar mit der Süsskartoffel. Der Dip verträgt auf jeden Fall etwas Schärfe, da bei uns die Kinder mitdippen, habe ich aber darauf verzichtet.

Der 2. Dip mit Rote Bete (Randen) und Walnüssen ist sehr luftig geworden und hat ein tolles Aroma, da sowohl die Rote Bete als auch die Walnüsse geröstet werden.

Süsskartoffel-Hummus & Rote-Bete Walnuss-Dip

Hier jetzt aber die Rezepte für den Süsskartoffel-Hummus & Rote-Bete Walnuss-Dip: 

Weihnachtsmenü Teil II – Süsskartoffel-Hummus & Rote-Bete Walnuss-Dip

Prep Time: 30 minutes

Cook Time: 10 minutes

Total Time: 40 minutes

Serving Size: 4-6

Weihnachtsmenü Teil II – Süsskartoffel-Hummus & Rote-Bete Walnuss-Dip

Süsskartoffel-Hummus & Rote-Bete Walnuss-Dip - 2 leckere Dips für euer Weihnachtsfest mit der Familie oder auch die Party mit Freunden.

Ingredients

    Süsskartoffel-Hummus
  • 1 Süsskartoffel (im Ofen gegart)
  • 1 Glas weisse Bohnen
  • 2 EL Tahini
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Ahornsirup
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 TL Dukkah (oder Koriander)
  • 1/2-1 TL Ras el Hanout
  • Rote-Bete Walnuss-Dip:
  • 2 Rote Bete (Randen) (im Ofen gegart)
  • 2 EL Walnüsse geröstet
  • 2 EL Sauerrahm vegan
  • 1 Schalotte
  • 1/2-1 Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ingwer

Method

    Süsskartoffel-Hummus:
  1. Die Süsskartoffel mehrfach einstechen und dann im Ofen bei 200 Grad für 30-40 Minuten backen bis sie weich ist
  2. Bohnen abschütten (Aquafaba aufheben für ein anderes Rezept)
  3. Die Süsskartoffel aus der Schale löffeln und mit den Bohnen in einen Food Prozessor oder Mixer geben
  4. Tahini, Olivenöl, Zitronensaft, Ahornsirup, Knoblauchzehe und alle Gewürze beifügen und mixen bis eine cremige Masse entstanden ist
  5. Falls es noch zu dick ist, etwas Abtropfwasser beigeben
  6. Rote-Bete Walnuss-Dip:
  7. Die frische Rote Bete in Alufolie wickeln und im Ofen (mit der Süsskartoffel) backen bis sie weich ist
  8. (Alternativ könnt ihr auch vorgegarte verwenden)
  9. Die Walnüsse in einer Pfanne fettfrei anrösten
  10. 1 Schalotte und Knoblauchzehe fein würfeln und in Olivenöl braten bis sie schön braun sind (abkühlen lassen)
  11. Die gerösteten Randen schälen mit den Walnüssen und dem Sauerrahm in einen Food Prozessor oder Mixer geben
  12. Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Ingwer beigeben und mixen bis eine cremige Masse entsteht
  13. Schalotte und Knoblauch unterrühren und noch einmal abschmecken
https://www.frei-style.com/weihnachtsmenue-teil-ii-suesskartoffel-hummus-rote-bete-walnuss-dip/

Die Dips an sich sind ja schon sehr farbenfroh, auf der Platte habe ich dann noch buntes Gemüse, wie Möhren, Gurken, Tomaten und Paprika verteilt. Ausserdem gab es eines meiner Lieblingsbrote, das Life-Changing Bread von der Bloggerin Sarah Britton von New Roots, das Rezept findet ihr hier. Das Brot MÜSST ihr unbedingt einmal probieren, es schmeckt wirklich genial. Ausserdem gab es noch Radieschen, Trauben und Feigen auf unserer bunten Platte. Auch da ist eurer Phantasie natürlich keine Grenze gesetzt und es wird für jeden Mit-Dipper etwas dabei sein. Optimal also für die verschiedenen Geschmäcker, die an Weihnachten überall zusammenkommen.

Süsskartoffel-Hummus & Rote-Bete Walnuss-Dip

Als Topping für die Dips gab es bei uns Kresse (ich LIEBE Kresse :-), Micro Greens (die trendigen grossen Brüder von Kresse) und bei dem Rote-Bete-Dip neben Walnüssen auch noch Balsamico-Perlen. Kennt ihr diese schon? Ich finde sie ja sehr witzig, kleine Kugeln, die mit Balsamico Essig gefüllt sind und dann im Mund aufgehen. Passt sehr gut zu dem cremigen Dip.

Süsskartoffel-Hummus & Rote-Bete Walnuss-Dip

Das war jetzt also schon der 2. Teil des diesjährigen Weihnachtsmenü. Nachdem wir die Vorspeise hier und jetzt den Appetizer in Form von dieser Platte erledigt haben,  können wir ja weitergehen zum Hauptgericht. Seid ihr schon gespannt? Ich auch, denn ich hoffe, es wird euch genauso schmecken wie uns. Schon mal ein kleiner Tipp, es hat mit Kartoffeln, Pilzen und Trüffeln zu tun – klingt gut oder?

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne eines dieser Bilder pinnen:

This post is also available in: EN

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.