Hallo ihr Lieben, heute präsentiere ich euch: den besten veganen Marronikuchen. Ein leckeres Rezept für einen Herbstkuchen, der so gut wurde, das ich ihn heute unbedingt mit euch teilen möchte. Ich habe den Kuchen ausgiebig an verschiedenen Freunden, Nachbarn und vor allem Nicht-Veganern getestet und alle fanden ihn super lecker und fragten nach dem Rezept. Über so etwas freue ich mich natürlich unheimlich, gerade wenn man sagt, es ist veganer Kuchen, sind viele immer noch der Meinung, dass kann ja nicht so gut schmecken.

Jetzt aber zum Marronikuchen: dieser enthält, ihr könnt es euch ja schon denken: Marronipüree. Er wird dadurch richtig schön feucht, aber gleichzeitig nicht zu kompakt, ihr seht das auf den Bildern sehr gut. Er ist unheimlich schnell zubereitet und umhüllt mit einer Schokoladenglasur fanden wir ihn besonders gut.

Veganer Marronikuchen

Rezept

Hier nun das Rezept für Veganer Marronikuchen:

Veganer Marronikuchen

Veganer Marronikuchen

Ein köstlicher Herbstkuchen mit Marronipüree.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Rate
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 50 Minuten
Portionen: 1 Kuchen
Autor: Verena Frei

Equipment

  • Backofen

Zutaten

  • 300 g Mehl z.B. Weissmehl oder helles Dinkel
  • 150 g gemahlene Mandeln alternativ Haselnüsse
  • 25 g Stärke
  • 150 g Rohrzucker
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1 TL Zimt
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 350 g Marronipüree
  • 200 ml Pflanzendrink z.B. Hafer, Soja
  • 120 ml neutrales Öl z.B. Raps- oder Kokosöl, flüssig
  • 100 ml Wasser mit Kohlensäure
  • 1 EL Apfelessig
  • 100 g dunkle Schokolade
  • Mandeln als Deko

Anleitungen

  • Alle trockenen Zutaten (Mehl bis Natron) in eine Schüssel geben und vermischen - zur Seite stellen
  • Die übrigen Zutaten in einer zweiten Schüssel mischen, nun nach und nach die trockenen Zutaten untermischen bis alles gemischt ist (nicht zu lange rühren, damit der Teig fluffig bleibt)
  • Den Backofen auf 180 Gard aufheizen
  • Eine 26-28 cm Cakeform einfetten und bemehlen
  • Den Teig einfüllen und ca. 50-60 Min. backen - Stäbchentest machen
  • Abkühlen lassen, dann die Schokolade schmelzen und über den Cake geben
  • Mit gehackten Mandeln bestreuen
Tried this recipe?Mention @frei_style or tag #frei_style!

Der Kuchen hat uns in Verbindung mit der Schokolade besonders gut geschmeckt, richtig schön nussig, schokoladig und mit einer feinen Marroninote. Falls ihr Marronipüree bei euch nicht findet, dann könnt ihr dieses übrigens auch aus gegarten Marroni selbst machen. Hier in der Schweiz gibt es das fertige Püree vor allem für das beliebte Vermicelles-Dessert eigentlich in jedem Supermarkt.

Veganer Marronikuchen

Bei den Nüssen könnt ihr natürlich variieren, ich habe den Kuchen diesmal mit gemahlenen Mandeln gemacht. Haselnüsse passen auch gut, die werden dann sicher etwas mehr rausschmecken. Übrigens war der Kuchen am nächsten Tag fast noch besser, bzw. der Marroni-Geschmack noch intensiver, ihr könnt ihn also gut einen Tag im Voraus backen!
Veganer Marronikuchen

Probiert diesen feinen Herbstkuchen “Veganer Marronikuchen” unbedingt aus, ich bin sicher, er wird euch und euren Lieben oder Gästen genauso gut schmecken! Oder habt ihr noch Zucchini aufzubrauchen, dann macht doch einmal diesen Zucchinikuchen.

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne dieses Bild pinnen:

Veganer Marronikuchen

This post is also available in: EN

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.