Hallo Ihr Lieben, leckere Waffeln, wer kann dazu schon Nein sagen? Wir auf jeden Fall nicht und daher teile ich heute das leckere Rezept für Vegane Kürbiswaffeln mit euch. Die Waffeln werden aussen schön knusprig und innen sind sie fluffig und weich, genau so haben wir Waffeln sehr gerne. Sie sind bei meinen Kids sehr beliebt und ich freue mich, dass ich Ihnen noch eine extra Portion Gemüse mitgeben kann.

Die Kürbiswaffeln mache ich mit wenig Zucker, denn wir essen meist Ahornsirup dazu und dadurch werden sie süss genug. Das Kürbispüree könnt ihr ganz einfach selbst machen. Einfach einen Kürbis (z.B. Hokkaido) halbieren, die Kerne entfernen und je nach Grösse für ca. 20-30 Minuten in den Ofen geben bis er weich ist. Dann mit der Gabel zerdrücken oder schnell in den Mixer geben. Das Kürbispüree hält sich in einem verschlossen Glas mehrere Tage im Kühlschrank und ihr könnt es auch für andere Gerichte, sowohl süss, als auch herzhaft verwenden.

Kürbispüree

Vegane Kürbiswaffeln

Rezept

Und hier nun das Rezept für Vegane Kürbiswaffeln:

Vegane Kürbiswaffeln

Vegane Kürbiswaffeln

Leckere und fluffige Waffeln mit Kürbispüree.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Rate
Gericht: Dessert, Frühstück, Nachspeise, Süsses
Keyword: Buchweizenmehl, Herbst, Kürbis, Waffeln
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Autor: Verena Frei

Equipment

  • Waffeleisen

Zutaten

  • 200 gr Mehl z.B. Dinkel
  • 100 gr Buchweizenmehl alternativ 300 gr Dinkel
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Prise Nelke & Muskatnuss
  • 5 EL Kürbispüree
  • 5 EL Ahornsirup
  • 200 ml pflanzliche Milch z.B. Soja, Hafer
  • 50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Anleitungen

  • Das Mehl mit den Gewürzen und dem Backpulver mischen
  • Die feuchten Zutaten beigeben und zu einem glatten Teig verrrühren
  • Den Teig etwas ruhen lassen (ca. 10 Minuten), in der Zeit das Waffeleisen aufheizen
  • Das Waffeleisen einfetten und die Waffeln ausbacken
  • Mit Ahornsirup und frischen Früchten servieren
Tried this recipe?Mention @frei_style or tag #frei_style!

Ich habe die Waffeln mit einer Mischung aus Buchweizen- und Dinkelmehl gebacken. Ihr könnt aber auch nur Dinkel verwenden. Wir mögen den Geschmack von Buchweizen sehr gerne und in Kombination ist er auch nicht so stark. Buchweizenmehl enthält viele Nährstoffe, Proteine und Aminosäuren und ist so eine weitere gesunde Bereicherung der Waffeln.

Vegane Kürbiswaffeln

Die Waffeln schmecken übrigens nur ganz leicht nach Kürbis, sondern nach den leckeren Herbstgewürzen. Ich hatte sie für Kinderbesuch gebacken und meine Kids haben die anderen Kinder raten lassen was wohl in den Waffeln drin ist und niemand lag richtig. Aber geschmeckt haben sie allen sehr gut. Wenn ihr die Gewürze wie Zimt, Nelke und Muskat sehr gerne habt, dann gebt ruhig mehr in den Teig, damit die Waffeln intensiver danach schmecken.

Vegane Kürbiswaffeln

Habt ihr Waffeln auch so gerne? Hier werden sie heiss geliebt und ich mache sie sehr gerne zum Zvieri am Nachmittag, serviert mit frischen Früchten ist es so ein gesunder Snack für meine Kinder. Ich habe bereits andere Waffel-Rezepte auf dem Blog, habt ihr diese schon probiert?

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne dieses Bild pinnen

Kürbiswaffeln vegan

This post is also available in: EN

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.