Hallo Ihr Lieben, wow und schon ist es das Ende des Jahres und ich habe das letzte Rezept für euch: Vegane Berliner mit einer Marmeladen- und Vanillepuddingfüllung. Perfekt für Silvester oder Neujahr, so lecker und schneller gemacht als man denkt.

Mein Mann liebt Berliner, aber ich muss sagen, das die meisten Gekauften mir gar nicht schmecken, oder einem schwer im Magen liegen. Wenn man sie selbst macht, dann kann man nicht nur ein hochwertiges Öl zum Frittieren wählen, sondern weiss natürlich auch genau was drin ist. Berliner oder Krapfen werden traditionell nicht nur an Karneval sondern auch an Silvester gegessen. Gefüllt sind sie meist mit Marmelade, aber es gibt auch viele andere Füllungen. Ich habe mich für den Klassiker mit Himbeermarmelade und eine zweite Version mit Vanillepudding entschieden.

vegane Berliner mit Puddingfüllung

Rezept

Hier das Rezept für die veganen Berliner:

Vegane Berliner

Prep Time: 1 hour, 20 minutes

Cook Time: 30 minutes

Total Time: 1 hour, 50 minutes

Serving Size: ca. 20 Stück

Vegane Berliner

Leckere Berliner, die ganz ohne. Ei auskommen und fluffig und lecker werden. Mit 2 verschiedenen Füllungen, perfekt für Silvester und Karneval.

Ingredients

    Berliner:
  • 500 gr Mehl (halb Weizen/halb Dinkel)
  • 150 ml pflanzliche Milch (z.B. Hafer)
  • 100 gr Margarine
  • 35 gr Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 2 EL pflanzlicher Joghurt
  • 1 EL Sojamehl
  • 1 Tl Salz
  • 1 Liter Öl zum Frittieren
  • Marmelade zum Füllen
  • Vanillepudding:
  • 500 ml pflanzliche Milch
  • 20-30 gr Zucker
  • Mark 1 Vanilleschote oder 2 TL Vanilleextrakt
  • 4 EL Stärke

Method

    Berliner:
  1. Die Milch und die Margarine erwärmen, Zucker und Hefe beifügen und verrühren bis alles aufgelöst ist
  2. Vanille und Joghurt beigeben
  3. Mehl, Sojamehl und Salz beigeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten
  4. Den Teig für ca. 1-2 Stunden abgedeckt gehen lassen
  5. 2 cm dick ausrollen und mit einem Glas oder Ring Kreise ausstechen und noch einmal gehen lassen
  6. Das Öl in einem Topf erwärmen, de Berliner von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten backen
  7. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und sofort mit Puderzucker bestreuen
  8. Wenn die Berliner etwas abgekühlt sind mit einer Spritztülle die Füllung hineinspritzen
  9. Vanillepudding:
  10. 450 ml Milch mit dem Zucker erhitzen
  11. Vanille beigeben
  12. Die restlichen 50 ml Milch mit der Stärke mischen
  13. Zu der Milch geben und unter Rühren noch einmal aufkochen lassen
  14. Abkühlen lassen und in die Berliner füllen
https://www.frei-style.com/vegane-berliner/

Ich muss sagen, ich habe lange nichts mehr Frittiertes gemacht, aber es war letztendlich einfacher als ich dachte und der zeitliche Aufwand hielt sich in Grenzen. Ich habe die Berliner mit Puderzucker aus Birkenzucker bestäubt, das war eine sehr gute Alternative und so könnt ihr euch den Industriezucker sparen. Beide Füllungen waren so lecker, der Favorit meiner Familie war die Marmelade, ich muss sagen mir hat der Pudding auch sehr gut geschmeckt.

Habt ihr schon mal Krapfen/Berliner selbst gemacht? Ich kann euch sagen, man kann das wirklich nicht mit den gekauften Versionen vergleichen. Und es gibt doch nicht besseres als die Berliner frisch und noch leicht warm zu geniessen.

vegane Berliner für Silvester

Ich hoffe, ihr habt morgen alle einen schönen letzten Tag des Jahres. Egal wie ihr ihn verbringt und kommt gut in ein neues Jahr voller Gesundheit, Glück und schöner Momente. Ich freue mich auf viele neue spannende Herausforderungen! Und ich hoffe ihr probiert die veganen Berliner, sie sind auch ein tolles Geschenk für die Nachbarn oder ein Mitbringsel für die Party.

Und wenn ihr noch Ideen und Rezepte für eure Silvesterparty braucht, dann findet ihr hier mein Silvesterbuffet.

Alles Liebe,

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne eines dieser Bilder pinnen:

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.