Hallo Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr geniesst das schöne Wetter in vollen Zügen und dafür kommt heute das passende Rezept von mir: Tomaten Burger-Buns. Wir essen im Sommer sehr gerne mal einen Burger und machen dafür wenn möglichst alles selbst. Ganz wichtig ist dabei aber nicht nur der Belag des Burgers, sondern vor allem das Brötchen. Ich bin gar kein Fan von den meist lapprigen, gekauften Buns. Der Tomaten Burger-Buns hat alles, was ein gutes Burger-Brötchen haben muss. Er ist aussen knusprig, innen schön weich und schmeckt einfach fantastisch.

Tomaten Burger-Buns

Das Rezept habe ich in Zusammenarbeit mit Knorr Schweiz* kreiert. Damit das Brötchen richtig schön nach Tomate schmeckt, habe ich die neuen Knorr Tomaten-Flocken mit in den Teig gegeben. Die Tomaten-Flocken haben ein feines Tomatenaroma, enthalten aber auch etwas Knoblauch und Basilikum. Sie sind aus 100 % natürlichen Zutaten und kommen ohne die Zugabe von Salz aus, deshalb kann man sein Gericht nach eigenem Geschmack salzen.

Rezept

Und hier nun das Rezept zu den Tomaten Burger-Buns:  

 

Tomaten Burger-Bun

Tomaten Burger-Buns

Das perfekte Brötchen für eure liebsten Hamburger, mit einem feinen Tomaten-Aroma.
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Keyword: Brötchen, Bun, Burger, Hamburger, Hamburgerbrötchen, Vegan
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Aufgehzeit: 3 Stunden
Arbeitszeit: 3 Stunden 55 Minuten
Portionen: 6 Brötchen

Zutaten

  • 150 ml Sojamilch (oder andere pflanzliche Milch)
  • 60 gr Margarine
  • 10 gr frische Hefe oder 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 130 ml Tomatensaft
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 TL Knorr Tomatenflocken
  • 500 gr Dinkelmehl oder Weizen
  • 1 TL Salz
  • 2 EL veganer Rahm
  • 1 TL Tomatenark

Anleitungen

  • Die Milch leicht erwärmen
  • Margarine, Zucker und Hefe einrühren, bis sich alles aufgelöst hat
  • Tomatensaft, -mark und die Knorr Tomaten-Flocken beigeben
  • Mehl und Salz beigeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten
  • In eine leicht geölte Schüssel geben und ca. 3-4 Stunden abgedeckt gehen lassen
  • 6-10 Burger aus dem Teig formen
  • Noch einmal abgedeckt 20-30 Minuten gehen lassen
  • Rahm mit Tomatenmark mischen und die Burger damit einstreichen
  • Mit Tomaten-Flocken oder Sesam bestreuen
  • Bei 200 ° Grad ca. 25 Minuten backen
Tried this recipe?Mention @frei_style or tag #frei_style!

Tomaten Burger-Bun

Wir sind bei den Burgern übrigens bei rot geblieben und haben diese mit rotem Hummus, Ketchup, Radicchio, Tomaten und Radieschen belegt. Das sah nicht nur farblich sehr hübsch aus, sondern war auch wirklich lecker. Das Burger-Pattie war bei uns diesmal aus Seitan, ich experimentiere sehr gerne damit und sobald ich 100 % zufrieden bin, werde ich auch da das Rezept mit euch teilen.

Ihr könnt aber die Tomaten Burger-Buns ganz nach euren Vorlieben belegen. Der Fantasie sind da absolut keine Grenzen gesetzt, sie passen sowohl zu mediterranen Burgern mit gegrilltem Gemüse, also auch zum Klassiker mit Salat, Gurke, Tomaten und eurem liebsten Pattie.

Wie immer bin ich neugierig, macht ihr eure Burger-Buns selbst oder nehmt ihr die gekauften? Sie sind wirklich so schnell selbst gemacht, einfach am Morgen schon vorbereiten, gehen lassen, backen und für das Abendessen vom Grill sind sie schon bereit. Oder macht doch einfach direkt eine grössere Menge und friert sie ein, so habt ihr immer ein Bun zur Hand, wenn der Burger-Hunger kommt.

Die Knorr Tomatenflocken sind natürlich auch sehr lecker zu einem mediterranen Salat, Bruschetta oder auf der Pizza. Und habt ihr schon die anderen Gewürze der Serie entdeckt? Meine Rezepte dazu findet ihr bereits hier.

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne dieses Bild pinnen:

Hamburger Brötchen Tomate

*Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit Knorr Schweiz entstanden – die Rezepte sind meine eigenen. 

This post is also available in: EN

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.