Hallo Ihr Lieben, ich weiss nicht wie es euch geht, aber ich habe richtige Frühlingsgefühle! Lange kann es nicht mehr dauern und dann kommt auch bald die Osterzeit. Ein Kuchen darf da bei uns nicht fehlen: Rüeblikuchen mit Frischkäse-Frosting. Das Rezept bekommt ihr heute von mir. Der Kuchen ist wunderbar saftig, nicht zu süss und mit einem Hauch von Tonka-Bohne ganz fein im Aroma (die könnt ihr aber auch weglassen).

Rüeblikuchen mit Frischkäse-Frosting

Der Kuchen passt ganz wunderbar zu einer frühlingshaften Kaffeetafel oder natürlich zu einem österlichen Brunch. Weitere Rezepte dazu findet ihr übrigens hier.

Die Rüeblitorte hat sogar einen eigenen Wikipedia Eintrag (das kann ja auch nicht jeder Kuchen von sich behaupten). Da wird sie als Schweizer Spezialität aus dem Aargau bezeichnet und zählt zum kulinarischen Erbe der Schweiz. Natürlich werden im Originalrezept Eier verwendet, die braucht es bei meiner Version nicht. Und ich habe den Kuchen an verschiedenen Nachbarn “getestet” und alle waren begeistert.

Rüeblikuchen mit Frischkäse-Frosting

Rezept

Hier als das Rezept für den Rüeblikuchen mit Frischkäse-Frosting: 

Rüeblikuchen mit Frischkäse-Frosting

Prep Time: 15 minutes

Cook Time: 40 minutes

Total Time: 55 minutes

Serving Size: 1 Kuchen

Rüeblikuchen mit Frischkäse-Frosting

Eine köstliche vegane Version des klassischen Rüeblikuchens, mit einem Hauch Tonka-Bohne und einem leckeren Frosting.

Ingredients

  • 200 gr Rüebli (Karotten)
  • 100 gr Mandeln (ganz oder gemahlen)
  • 100 gr Rohrohrzucker (oder Kokosblütenzucker)
  • 100 gr Margarine
  • 80 gr Marzipan
  • 150 ml pflanzliche Milch
  • 300 gr Mehl (z.B. Dinkel)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Tonkabohne (optimal)
  • 1 TL Zimt
  • Prise Salz
  • 1 EL Apfelessig
  • Frosting:
  • 100 gr veganer Frischkäse
  • 50 gr Margarine
  • 1/4 TL Tonkabohne
  • 50 g Puderzucker (z.B. Xylit)
  • 1/2 TL Zimt

Method

  1. Den Backofen auf 180 º Grad aufheizen
  2. Die Rüebli schälen und fein reiben - zur Seite stellen
  3. Die Mandeln in der Küchenmaschine/Mixer mahlen oder gemahlene verwenden
  4. In einer Schüssel, Marzipan, Milc, Margarine und den Zucker mischen und gut verrühren
  5. Mehl, Backpulver, Natron, Tonka-Bohne, Zimt und Salz miteinander mischen und unter die feuchten Zutaten rühren
  6. Apfelessig beigeben und vermischen
  7. Rüebli und Mandeln beigeben und unterheben
  8. In eine runde Form geben (26 cm ø) und ca. 40 Minuten backen
  9. Frosting:
  10. Den Frischkäse mit der Margarine in eine Schüssel geben und glatt rühren
  11. Puderzucker, Zimt und Tonka-Bohne beigeben
  12. Kühl stellen
  13. Auf den Kuchen geben, wenn er etwas abgekühlt ist
https://www.frei-style.com/rueeblikuchen-mit-frischkaese-frosting/

Ich habe mich für ein leichtes Frosting mit veganem Frischkäse, Tonka-Bohne und Zimt entschieden. Dabei war es auch keine dicke Schicht, aber wenn ihr das möchtet, dann könnt ihr das Rezept für das Frosting einfach verdoppeln. Anstatt der Marzipanmöhren wie beim Klassiker, gab es bei mir Rüebli-Röllchen und Pistazien. Für die Deko die Rüebli mit einem Sparschäler dünne Streifen schneiden. Diese einrollen und direkt auf das Frosting geben, damit sie halten. Mit frisch gehackten Pistazien bestreuen und schon ist der hübsche Kuchen fertig.

Rüeblikuchen mit Frischkäse-Frosting

Ich habe diesmal auch etwas Marzipan im Teig verwendet, den schmeckt man nicht stark raus, also keine Angst, falls ihr Marzipan nicht gerne habt. Er gibt einfach eine feine Mandel-Note, aber ihr könnt ihn auch ganz weglassen. Bei den Nüssen könntet ihr anstatt Mandeln auch Haselnüsse verwenden.

Rüeblikuchen mit Frischkäse-Frosting

Jetzt bin ich gespannt, wie euch meine Version des Klassikers schmeckt. Da wir dieses Jahr an Ostern nicht zuhause sind, werde ich ihn vorher sicher noch ein paar Mal backen.

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne eines dieser Bilder pinnen:

This post is also available in: EN

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.