Hallo Ihr Lieben, endlich ist er da – der langersehnte Frühling! Und mit ihm nicht nur die ersten Blumen und Blüten, die jetzt überall ihre Knospen zeigen – die Sonne, die endlich mal wieder länger scheint und vor allem auch warm ist, sondern auch viele Köstlichkeiten, die jetzt wieder Saison haben. Ganz besonders freue ich mich jedes Jahr auf Spargel und Rhabarber. Beides habe ich unheimlich gerne und da man sowohl Spargel als auch Rhabarber immer nur kurze Zeit bekommt, muss man diese ganz ausgiebig nutzen. Daher freue ich mich auf viele frühlingshafte Rezepte in den nächsten Wochen, bei denen die beiden Zutaten sicher immer wieder mal auftauchen werden.

Den Anfang darf der Rhabarber machen, denn zum Wochenende hatten wir Lust etwas zu backen. Nachdem ich diese Woche schon einen Rhabarber-Ingwer-Kompott gemacht hatte (das Rezept und ein paar Verwendungsideen teile ich auch bald mit Euch), haben wir heute Muffins gebacken mit Rhabarber und leckeren Streuseln. Perfekt für ein erstes Zvieri in der Sonne und ausserdem auch super zum Mitnehmen, wir hatten sie am Wochenende im Gepäck für die Zugfahrt ins Tessin.

Hier jetzt aber erstmal das Rezept zu den Muffins:

Rhabarber Streusel -Muffins

Serving Size: 12 Muffins

Rhabarber Streusel -Muffins

Ingredients

  • 200 gr Rhabarber
  • Muffins:
  • 250 gr Dinkelmehl
  • 170 gr Kokosblütenzucker (alternativ: braunen Zucker)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 ml Mineralwasser
  • 100 ml neutrales Öl (z.B. Kokos oder Raps)
  • 1 EL Apfelessig
  • Streusel:
  • 150 gr Dinkelmehl
  • 50 gr Kokosblütenzucker
  • 1 TL Zimt
  • 80 gr Butter kalt (vegan)

Method

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Das Mehl mit dem Zucker, Vanille und Backpulver mischen
  3. Öl, Mineralwasser und den Apfelessig dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren
  4. Den Rhabarber waschen und in Stücke schneiden (ca. 1 cm)
  5. Unter den Teig mischen und ein paar Stücke aufbewahren für auf die Muffins
  6. Ein Muffinblech mit Förmchen auslegen und den Teig verteilen, den restlichen Rhabarber auf den Teig geben
  7. Für die Streusel, das Mehl, Zucker, Zimt mit der kalten Butter (in Stücken) kurz mischen bis ein krümeliger Teig entsteht
  8. Auf die Muffins geben
  9. 30 Minuten backen

Notes

Alternativ kann man anstatt Rhabarber auch Äpfel verwenden

200 gr Apfel 1 TL Zimt Saft einer 1/2 Zitrone

- Die Äpfel schälen und klein schneiden - Mit dem Zimt und dem Zitronensaft mischen und kurz ziehen lassen - Man kann die Zuckermenge auf 150 gr reduzieren, da die Äpfel süsser sind

https://www.frei-style.com/rhabarber-streusel-muffins/

Die Muffins werden schön locker und der Rhabarber sorgt für eine angenehme Säure. Der beste Teil ist der knusprige Deckel mit den Streuseln, die liebe ich schon seit meiner Kindheit. Die Muffins schmecken sehr lecker pur, mit etwas Puderzucker oder auch mit aufgeschlagenem Kokosrahm und Rhabarber-Kompott. Fast schon wie Cupcakes :-). Ich benutze am liebsten Kokosblütenzucker, da der einen feinen karamelligen Geschmack gibt, ihr könnt aber auch anderen verwenden.

Ich hoffe, ihr konntet das sonnige Wochenende auch geniessen und vielleicht backt ihr ja diese Woche ein paar Rhabarber Muffins für einen Nachmittagskaffee in der Sonne. Ich werde euch ganz bald hier auf dem Blog mehr von unserem Wochenende im Tessin berichten.

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne dieses Bild pinnen:

 

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.