This post is also available in: EN

Hallo Ihr Lieben, nachdem der Geburtstag meiner Mädels jetzt vorbei ist, kann ich mich voll und ganz auf Weihnachten und viele tolle Rezepte dazu konzentrieren. Ich arbeite gerade an verschiedenen Vorschlägen für ein leckeres Weihnachtsmenü, ich werde dazu die nächsten Tage und Wochen Rezepte zu Vorspeisen, Salaten, Hauptgerichten und Desserts posten – alles vegan natürlich. Daher werden meine Texte hier vermutlich etwas knapper ausfallen, damit ich euch möglichst viele Ideen liefern kann für ein etwas anderes Weihnachtsessen.

Gewürzkuchen mit Pudding

Der Anfang macht heute ein weihnachtlicher Kuchen, der mir sehr am Herzen liegt. Der Kuchen ist inspiriert vom Lieblingskuchen meines Papas und er hat ihn wirklich sehr oft gebacken, vor allem natürlich in der Vorweihnachtszeit. Wir haben ihn alle immer sehr gerne gegessen und ich wollte deshalb eine vegane Version kreieren, die sehr nahe an das Rezept heran kommt (welches übrigens aus einer 10 Jahre alten Frauenzeitschrift stammt, ich weiss nicht mal mehr welche). Ich habe einige Zutaten austauschen und improvisieren müssen und dann auch nicht wie im ursprünglichen Rezept Dosenaprikosen, sondern frische Kaki genommen. Und was soll ich sagen, das Ergebnis ist wirklich gut geworden. Meine Mama und ich waren sehr happy mit dem Kuchen, er hat sehr lecker geschmeckt und viele Erinnerungen geweckt.

Hier also das Rezept für euch:

Pudding-Gewürzschnitten mit Kaki

Pudding-Gewürzschnitten mit Kaki

Ingredients

    Boden:
  • 100 gr vegane Butter od. Margarine
  • 3 EL Leinmehl
  • 8 EL Wasser
  • 150 gr Rohrohrzucker
  • Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Zimt
  • 2-3 EL Lebkuchengewürz
  • 175 gr Dinkelmehl
  • 75 gr Stärke (Maizena)
  • 3 TL Backpulver
  • 175 ml Hafermilch
  • 1 EL Apfelessig
  • Pudding:
  • 500 ml Milch (z.B. Hafer od. Mandel)
  • 2 EL Leinmehl
  • 50 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 15 gr Stärke
  • Mark einer Vanilleschote od. Vanilleextrakt
  • 200 gr veganer Sauerrahm
  • 1 Kaki
  • Mandelblättchen

Method

    Boden:
  1. Das Leinmehl mit dem Wasser anrühren und kurz quellen lassen (dies dient als Ei-Ersatz)
  2. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und das Leinmehl-Gemisch unterrühren
  3. Die trockenen Zutaten und Gewürze miteinder mischen
  4. Abwechselnd mit der Milch zu der Butter-Zucker Mischung geben und gut verrühren
  5. Am Ende 1 El Apfelessig unterrühren
  6. Eine quadratische Form fetten und den Teig darauf verteilen
  7. Den Backofen auf 150 Grad aufheizen
  8. Vanille:
  9. Die Milch mit dem Leinmehl,Vanille,Vanillezucker, Zucker und der Stärke in einem Topf erhitzen
  10. Aufkochen und ca. 3-5 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln
  11. Etwas abkühlen lassen und dann den Sauerrahm unterheben
  12. Kaki in Scheiben schneiden und auf dem Gewürzteig verteilen
  13. Den Vanillepudding darauf geben und mit Mandelbättchen bestreuen
  14. Ca. 40-50 Minuten backen lassen, dabei die Festigkeit des Puddings immer mal kontrollieren
  15. Auskühlen und dann aus der Form nehmen
https://www.frei-style.com/pudding-gewuerzschnitten-mit-kaki/

Der Kuchen schmeckt am zweiten Tag fast noch besser und er eignet sich auch prima als Dessert für ein Weihnachtsessen oder einen Adventskaffee. Die Menge des Lebkuchengewürz kann je nach Geschmack natürlich angepasst werden, wir wollten es wirklich intensiv. Die frische Kaki passt ganz hervorragend zu dem Pudding und gewürzten Teig und lässt sich ausgestochen noch ganz wunderbar als Deko verwenden.

Gewürzkuchen mit Pudding

Ich hoffe, ihr habt jetzt Lust auf den Kuchen bekommen und probiert ihn einfach mal aus, ihr werdet es sicher nicht bereuen. Ich freue mich, wenn ihr mich in euren Kreationen auf Instagram markiert, damit ich sie auch nicht verpasse. Oder ihr schickt mir ein Bild per email.

Geniesst weiter die schöne Advents- und Weihnachtszeit! Und falls ihr noch Rezepte für Weihnachtsplätzchen sucht, schaut doch auch mal hier.

Eure Verena

 

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.