Hallo ihr Lieben, ich freue mich über das positive Feedback zur neuen Kategorie. Ich selbst bin auch immer sehr froh über einfache, schnelle und gesunde Gerichte für meine Familie. Denn als Foodblogger verbringt man zwar sehr viel Zeit in der Küche, aber auch viel vor dem Computer und im Büro – um neue Rezepte zu entwickeln, diese dann aufzuschreiben, Bilder zu bearbeiten, etc. Also sind auch für mich Gerichte unverzichtbar, die in 30 Minuten auf dem Tisch stehen. Und diese werde ich nun immer wieder mit euch teilen.

Das nächste Rezept ist ein Kokosbulgur mit gedünstetem Gemüse. Den Bulgur habe ich in Kokosmilch gekocht, ich gebe zu, geplant hatte ich das Gericht mit Quinoa, um dann festzustellen, dass ich den gar nicht mehr zu Hause habe. Erst noch eine Runde einkaufen gehen passt aber so gar nicht in das Konzept der Blitzrezepte. Daher hab ich gedacht, probiere ich es doch mit Bulgur und das ist wirklich sehr lecker geworden. Dazu gab es einfaches gedünstetes Gemüse, das durch die Zwiebeln, Knoblauch und den Ingwer aber alles andere als langweilig schmeckt.

Hier ist das Rezept:

Kokosbulgur mit Gemüse

Kokosbulgur mit Gemüse

Ingredients

    Gemüse:
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 1 Stück Ingwer (1-2 cm)
  • 1 Fenchel
  • 1 Zuchetti
  • 3 Rüebli
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • Bulgur:
  • 200 gr Bulgur
  • 200 ml Kokosmilch
  • 250 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Curry
  • 2 EL Cashewnüsse

Method

  1. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer fein würfeln und in etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten
  2. Das Gemüse in feine Streifen schneiden, alle etwa gleich gross - mit Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer mischen und entweder im Steamer oder in der Pfanne mit etw. Flüssigkeit langsam dünsten
  3. Den Bulgur mit der Kokosmilch, dem Wasser, Curry, Salz und Pfeffer mischen und nach Packungsanleitung garen (in der Regel lässt man ihn ca. 10 Min köcheln)
  4. Die Cashewnüsse ohne Fett in der Pfanne rösten
  5. Den Bulgur mit dem Gemüse, den Nüssen und nach Wahl frischen Kräutern servieren
https://www.frei-style.com/kokosbulgur-mit-gemuese/

Besonders gut haben uns die gerösteten Cashews und der Hauch von Curry dazu geschmeckt. Meine Liebe zu Curries jeder Art ist ja bereits bekannt, Rezepte dafür findet ihr hier und hier.

Eure Verena

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne dieses Bild pinnen:

 

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.