Hallo Ihr Lieben, nach unserem Guide für 4 Tage in Kopenhagen folgt nun also ein Guide für Malmö – mit Kindern und vegan (*in bezahlter Partnerschaft mit Malmö Town). Denn wir haben 4 Tage in der drittgrössten Stadt Schwedens verbracht. Wir  haben vor allem die tollsten Spielplätze entdeckt, sehr lecker vegan gegessen, sind kilometerlang geradelt, haben nackt im Meer gebadet (ganz erlaubt) und natürlich die schwedische Fika genossen.

Aber jetzt erstmal von Anfang…

Anreise 

Wir haben die Reise in den Norden in Kopenhagen gestartet, wohin wir auch geflogen sind. Von dort nimmt man ganz bequem den Zug (entweder vom Hauptbahnhof oder dem Flughafen) und über die Öresundbrücke ist man innerhalb einer halben Stunde in Malmö am Hauptbahnhof.

Hotel 

Wir haben auf Einladung von Malmö Town 4 Nächte im Hotel Oh Boy verbracht. (1 Nacht haben wir selbst bezahlt)

Das Hotel liegt im modernen und urbanen Stadtteil Västra Hamnen und zu Fuss vom Hauptbahnhof ca. 10 Minuten entfernt. Die Hotelzimmer befinden sich alle im unteren Bereich des Gebäudes. Sie sind über 2 Stockwerke verteilt. Oben hat man eine kleine Küchenzeile mit allem, was man braucht, einen Ess- und Arbeitsbereich (wir hatten sogar eine Hängematte) und im unteren Bereich findet man 2 Betten (1 grosses und ein kleines unter der Treppe) und natürlich ein Badezimmer. Ich würde sagen, es ist optimal für 2 Erwachsene und 1-2 Kinder, wenn eines der Kinder noch bei den Eltern schläft oder 1 Erwachsener und 2 Kinder. Für grössere Kinder kann man natürlich auch 2 Zimmer nehmen, das hatten unsere Zimmernachbarn z.B. gemacht.

Jedes Zimmer kommt mit einem Velo inklusive, das direkt vor dem Eingang geparkt wird, was sehr praktisch war. Für die Kinder haben wir für die 4 Tage ein Kindervelo inklusive Helm bei Travel Shop in der Nähe des Bahnhofs gemietet (für ca. 120 CHF für 2 Velos), was super war. Dort findet ihr alle Arten von Velos, auch mit Kindersitz, Anhänger, etc.

Aktivitäten

Tag 1

Wie schon oben beschrieben, haben wir ganz Malmö mit dem Velo erkundet und das ist auch mit Kindern einfacher als alles andere. Die Stadt ist so Fahrrad-freundlich, es gibt extra Strassen und Ampeln und  so haben wir uns immer sehr sicher gefühlt. Also ging es direkt los für uns nach Gamla Väster, dem alten Stadtteil von Malmö und ins Noir Kaffeekultur. Dort findet ihr ein leckeres Frühstück mit Bowls, Avocadobrot aber auch Croissants, Gebäck und natürlich leckerem Kaffee.

Nachdem wir den alten Stadtteil und seine süssen Gassen noch etwas erkundeten, haben wir uns für einen Abstecher ins Moderne Museum Malmö entschieden. Dieses ist kostenfrei und ihr solltet unbedingt vorbeischauen. Gerade findet dort eine Andy Warhol Ausstellung statt und die Skulpturen im 1. Stock waren total faszinierend. Klar, mit Kindern verbringt man keine Stunden im Museum, aber der Besuch lohnt sich allemal und es ist ja auch kostenlos.

Ein Guide für Malmö – mit Kindern und veganEinen kurzen Halt im Mat- & Chokladstudion kann ich euch nur wärmstens an Herz legen. So ein hübscher kleiner Laden mit leckerem hausgemachtem Eis  und tollem Gebäck (vegan und nicht-vegan). Die Girls haben sich für Eis entschieden, ich habe ein veganes Törtchen mit Kaffeemousse probiert – eine gute Wahl!

Ein Guide für Malmö

Dann ging es für uns weiter in den Folkets Park – wow was für ein toller Park!! Ich würde sagen, es ist eigentlich ein grosser Spielplatz und so wunderbar für Familien. Schon die grosse Wasserblume am Eingang ist so hübsch und lädt zum Abkühlen ein. Dann geht es eigentlich von Spielplatz zu Spielplatz einmal um den Park rum, wir haben dort mehrere Stunden verbracht, wie ihr euch vorstellen könnt. Und auch an uns Eltern wird gedacht, so gibt es mehrere Restaurants und auch einen kleinen “Food”-Wagen mit Essen direkt am Spielplatz mit Hüpfkissen. Auch an weitere Abkühlung wurde gedacht und man findet ein grosses Becken mit Wasserfontänen zum Baden (das Wasser ist nur knietief für Kinder).

Ein Guide für Malmö – mit Kindern und vegan

Ein Guide für Malmö – mit Kindern und veganSpielen macht hungrig und so sind wir für einen späten Lunch ins JORD ganz in der Nähe des Parks. Ein Cafe ganz nach meinem Geschmack, nicht nur wegen der hübschen Einrichtung. Den ganzen Tag wird hier Frühstück serviert, es gibt herzhafte Bowls, aber auch Sandwiches, süsses Gebäck und hausgemachten Kombucha. Ich habe mich für eine Bowl mit Scrambled Tofu, Spinat und Brot entschieden, die Girls hatten ein Sandwich und alles war nach unserem Geschmack.

Ein Guide für Malmö – mit Kindern und vegan

Wir sind dann noch weiter in die St. Knuts Torg, ein weiterer Hotspot mit mehreren Cafes/Restaurants, die ich auf der Liste hatte, unter anderem Mineral, Uggla Kaffeebar und Söderberg & Sara . Da wir aber absolut voll waren, haben wir keines der 3 probiert, sondern waren nur im süssen Unverpackt Laden GRAM für einen Snack. Gerade das Mineral muss sehr toll sein, leider war es So/Mo geschlossen, so dass wir keine Gelegenheit mehr hatten dort zu essen.

Auf dem Weg zurück nach Västra Hamnen haben wir noch einen Halt in der Markthalle Malmö Saluhall gemacht. Wir haben dort während der 4 Tage mehrfach angehalten, denn es ist wirklich toll dort. Ihr findet neben verschiedenen Restaurants auch Händler, wie Lanthandel, wo ihr gut für ein Picknick einkaufen könnt. Ausserdem hat uns die Atmosphäre der Markthalle sehr gefallen.

Ein Guide für Malmö – mit Kindern und vegan

Wir haben den Abend dann an unserem “lokalen” Strand Scaniabadet ausklingen lassen, eine schöne Promenade mit Bademöglichkeiten rund um den Turning Torso, dem unübersehbaren Wahrzeichen von Malmö. Das Hochhaus kann nicht besichtigt werden, denn es beheimatet Büros und Wohnungen, aber es ist auch von aussen sehr imposant und hat uns ausserdem immer als Wegweiser gedient.

Ein Guide für Malmö – Malmö Saluhall

Das ganze Viertel um den Torso hat uns so gut gefallen, wir sind dort gerne am Abend noch mit dem Velo entlang geradelt und haben die spannenden kleinen Häuschen und bunten Fassaden bewundert. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es toll ist dort zu leben, nicht nur wegen der Nähe zum Meer, sondern weil sich der ganze Stadtteil vor allem durch sein Augenmerk auf Nachhaltigkeit auszeichnet.

Tag 2

Unser 2. Tag in Malmö begann mit einem kleinen Frühstück im Hotel und dann einem Halt in der Malmö Saluhall, um uns eine Fika in der St. Jakobs Stenugnsbageri zu holen. Diese haben wir dann mitgenommen in den Slottsparken, den Schlossgarten von Malmö. Ein toller Park mit einem Kanal, in dem man prima picknicken und entspannen kann. Das Highlight ist aber auf jeden Fall der Schlossgarten mit dem dazugehörigen Restaurant. Der riesige Garten ist wunderschön angelegt und es gibt nicht nur tolle Blumen, sondern auch Gemüsegärten und exotische Pflanzen zu bestaunen. Ach ja und eine Windmühle gibt es auch:-). Das Café im Gewächshaus sah total schön und gemütlich aus, wir haben dort aber nicht gegessen.

Ein Guide für Malmö – Schlosspark

Mit dem Velo ging es weiter Richtung Zentrum, um eine Rundfahrt durch den Kanal mit dem Rundan Sightseeing Boot zu machen. Diese geführte Tour ist sehr empfehlenswert, denn man erhält in den knapp 45 Minuten viele Informationen über die Geschichte Malmös und sieht vom Wasser aus toll den Kontrast zwischen alt und neu, der den Charakter der Stadt ausmacht.

Ein Guide für Malmö – Bootstour

Nach der Bootstour haben wir einen ausgiebigen Brunch im Cafe Trubbel genossen. Sonntags gibt es einen rein veganen Brunch, der sehr lecker war. Allerdings liegt der Fokus auf herzhaften Speisen, ich hätte mich über mehr Auswahl an Süssem gefreut. Aber die herzlichen Besitzer, ihre Hunde und der gemütliche Innenhof hat uns auf jeden Fall entschädigt und wir würden das Cafe wieder besuchen.

Ein Guide für Malmö – Cafe Trubbel

Wie schon am ersten Tag haben wir noch einen Abstecher ins Scaniabadet beim Turning Torso gemacht. Die Kinder haben dann noch den Spielplatz ihrer Träume ganz um die Ecke des Hotels entdeckt und dort sicher 2 Stunden verbracht, bevor wir für den Sonnenuntergang wieder an den Strand sind. Ich muss echt sagen, ich habe selten in einer Stadt so tolle Spielplätze erlebt, alle ausgestattet mit Toiletten, super sauber und liebevoll gestaltet. Die Spielplätze in Malmö sind nach Themen eingerichtet, der beim Turning Torso ist der Sonnenplatz “Sollekplatsen” – und war unser Favorit.

Ein Guide für Malmö – Strand

Tag 3

Den schönsten und wärmsten Tag unserer Reise haben wir vor allem für den Strand reserviert. Aber zuerst natürlich ein 2. Frühstück (das erste hatten wir immer im Hotel, was sehr praktisch war), diesmal im Atrium in Slottsstaden. Ein tolles Cafe, das Interior hat es mir wieder sehr angetan – ich gebe zu, ich bin in der Hinsicht leicht zu beeinflussen! Hell, freundlich, etwas grün und skandinavischer Minimalismus und ich bin meist überzeugt! Wir haben nur Kuchen probiert, das Bananenbrot war etwas trocken, der Schokokuchen der Kinder aber lecker. Es gibt auch einen schönen Aussenbereich und natürlich eine grössere Frühstücksauswahl (vegan und nicht-vegan). Gegenüber findet ihr eine weitere Filiale der St. Jakobs Stenugnsbageri, die ich empfehlen kann.

Ein Guide für Malmö – Atrium

Von einen Abstecher in die Stadtbibliothek Malmö waren wir sehr beeindruckt. Nicht nur von der Architektur und dem Aufbaus de Gebäudes, sondern auch vom tollen Angebot für Kinder. Es gibt 2 grosse Bereiche für Kinder, sie können natürlich lesen, es gibt viele gemütliche Ecken und sogar einen Bereich mit Kleidern zum Verkleiden und spielen. Wirklich ganz toll und man kann sich dort stundenlang aufhalten, super auch als Schlechtwetter-Programm.

Ein Guide für Malmö – Bibliothek

Ein Guide für Malmö – BibliothekFürs Mittagessen haben wir uns fürs AVOKADO mit seinem gesunden Angebot an Bowls und natürlich Avocado-Broten entschieden und wurden nicht enttäuscht. Das Restaurant ist sehr schön eingerichtet und die Bowls waren sehr lecker (schon fast etwas zuviel Avocado für meinen Geschmack) und es war soviel, dass wir sogar noch etwas mitgenommen haben.

Ein Guide für Malmö – Avokado

Und dann ab an den Strand und zwar Ribersborg Beach, der uns sehr gut gefallen hat. Ein langer Abschnitt mit mehreren kleinen Snack-Bars, Toiletten und Stegen zum Baden. Ausserdem einem tollen Blick auf die Öresund-Brücke. Wir haben aber unsere Zeit nicht am Strand verbracht sondern im tollen Ribersborg Kallbadhus. Das Badehaus ist über 100 Jahre alt und ohne Zweifel eines der Wahrzeichen der Stadt. Es beherbergt ein Open Air Bad mit Sauna und direktem Zugang zum Meer. Die Badebereiche sind nach Männer und Frauen getrennt und textilfrei. Die Girls fanden es erst etwas komisch, haben aber in der Regel eh keine Hemmungen und fanden es dann schnell ziemlich toll. Wir haben mehrere Saunagänge gemacht, uns im Meer abgekühlt und uns in der Sonne ausgeruht.

Ein Guide für Malmö – Kallbadhus

Verpasst das Bad auf keinen Fall wenn ihr dort seid, wir fanden es richtig toll, nostalgisch und authentisch. Es gibt auch ein Restaurant, wir haben nur die Pommes probiert (das gehört nach dem Baden dazu) und die waren lecker und auch das andere Essen sah gut aus.

Ein Guide für Malmö – Kallbadhus

Am Abend waren wir alle müde von der Meeresluft und haben uns im Hotel einfach Nudeln mit Tomatensosse gekocht, das war wirklich das Praktische am Ohboy Hotel, dass wir die Möglichkeit hatten, auch etwas Kleines zu kochen und dort zu frühstücken.

Tag 4

Unser letzter Tag in Malmö und wir waren darüber genauso traurig, wie das Wetter, das einfach mal entschieden hat es richtig fest regnen zu lassen. Sonst hatten wir super Glück, klar, es war manchmal wechselhaft und wir hatten die Jacken immer griffbereit, aber meist haben wir Sonne geniessen dürfen.

Völlig durchnässt sind wir also in der Bageri Leve angekommen, war aber nicht so schlimm, denn wir hatten sowieso vor, dort den Morgen zu verbringen und uns durch das gesamte Angebot zu probieren. Es ist nämlich eine vegane Bäckerei und ich kann euch sagen, es war unglaublich gut!! So lecker, von Croissants, bis gefüllte Donuts (mit Holunderblütencreme!!), natürlich Kardamomschnecken bis hin zu klassischen Broten und Brötchen, die Wahl fällt schwer. Man würde niemals erahnen können, dass alles vegan ist und die Mitarbeiter sind unheimlich freundlich. Geht unbedingt dort vorbei und probiert ihre Köstlichkeiten!

In einer kurzen Regenpause sind wir dann noch schnell weiter ins Malmö Museum, welches im Malmö Schloss beheimatet ist. Das Museum bietet neben einem tollen Aquarium, weitere Ausstellungen zu heimischen und exotischen Tieren (ausgestopft), Dinosauriern aber auch ein Kunstmuseum im oberen Bereich. Insgesamt hat den Kindern natürlich der Teil mit den lebenden Tieren am besten gefallen, aber ich finde, es ist eine gute Mischung und bietet so für Jeden etwas.

Damit ging unsere tolle Zeit in Malmö zu Ende und es hiess Abschied nehmen. Mit dem Zug sind wir zurück an den Flughafen nach Kopenhagen (die Fahrt dauert 20 Minuten). Malmö hat uns unheimlich gut gefallen, was für ein kinderfreundlicher Ort, nette Menschen, ein spannender Mix aus Alt und Neu und tolle Strände.  Malmö bietet eine super Lebensqualität vor allem für Familien und wir können uns sehr gut vorstellen noch einmal dort Ferien zu machen. Ich war ausserdem so positiv überrascht, wie gross das Angebot an veganem Essen ist, man merkt einfach den Fortschritt in Malmö und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit. In jedem kleineren Cafe gab es Hafermilch – solche Kleinigkeiten machen mich wirklich happy.

Ein Guide für Malmö

Wir können es euch auf jeden Fall empfehlen und ich hoffe, ihr habt Lust bekommen auf einen Tripp nach Malmö.

Und hier noch mal unsere Highlights:

Aktivitäten:

Västra Hamnen
Gamla Väster
Moderne Museum Malmö
Folkets Park
Stadtbibliothek Malmö
Scaniabadet
Spielplatz “Solleplatsen”
Ribersborg Kallbadhus
Malmö Museum
Rundan Sightseeing Boot

Food:

Noir Kaffeekultur
Mat- & Chokladstudion
JORD
St. Jakobs Stenugnsbageri
AVOKADO
Bageri Leve
Atrium
Auf der Liste, aber haben wir nicht besucht:
Mineral
Uggla Kaffeebar
Söderberg & Sara
Malmö Saluhall

Eure Verena

Pinterest

Wenn ihr Pinterest habt, dann findet ihr mich hier und könnt gerne dieses Bild pinnen:

 

 

*Dieser Blogpost ist auf Einladung von Malmö Town entstanden, spiegelt aber meine eigene Meinung wider. 

This post is also available in: EN

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.