Hallo ihr Lieben, ich bin zurück mit einem neuen Rezept und zwar für einen leckeren Couscous-Salat mit Aprikosen, Pistazien, viel frischer Minze und Berberitzen. Der Salat schmeckt ganz wunderbar frisch und ist die perfekte Beilage für einen Grillabend oder auch super zum Mitnehmen für ein Picknick. Er ist schnell gemacht und gut vorzubereiten, sollte aber etwas durchziehen.

Jetzt gibt es ja gerade die leckersten lokalen Aprikosen und das muss man nutzen. Während die Kinder am liebsten Pfirsiche haben, muss ich sagen, dass die Aprikose unter dem Steinobst zu meinen Lieblingen zählt. Die Aprikose schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist auch sehr gesund. Sie enthält  viel Provitamin A (Carotin), ausserdem die Vitamine B1, B2 und C sowie Mineralstoffe wie Kalium, Calcium und Phosphor.

In Kombination mit dem nussigen Couscous, den süssen Aprikosen, den frischen Kräutern und den Pistazien ist der Salat wirklich ein Sommertraum und ausserdem auch eine schöne Abwechslung zu den üblichen Salaten.

Hier das Rezept:

Couscous-Salat mit Aprikosen

0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 200 gr couscous
  • 4 apricots 
  • 4 to mates approx. 200-250 gr
  • Fresh mint
  • Fresh cilantro
  • Fresh dill 
  • 50 gr pistachios peeled
  • 2 Tbsp barberries or cranberries
  • 5 Tbsp olive oil 
  • 1 tsp ras el hanout
  • 3 Tbsp lime juice 
  • Salt
  • Pepper

Anleitungen

  • Pour hot water over the couscous and let it soak for approx. 10 minutes (or prepare it according to the packet instructions)
  • Dice the apricots and tomatoes 
  • Chop the fresh herbs (it can be a large bunch) 
  • Add everything into a bowl – season with olive oil, lime juice, ras el hanout (optional), sald and pepper
  • Let the salad stand for 1-2 hours, if necessary season it some more with lime juice, oil, salt and pepper 
  • Stir in berberries and pistachios and serve the salad cold 
Tried this recipe?Mention @frei_style or tag #frei_style!

Die Menge der Kräuter und auch welche Ihr benutzt, könnt ihr natürlich eurem Geschmack anpassen. Wenn ihr Koriander nicht mögt, dann benutzt doch zum Beispiel Petersilie. Und falls ihr keine Berberitzen findet, dann könnt ihr auch Cranberrries verwenden. Berberitzen bekommt ihr meist im Reformhaus, sie werden vor allem in der iranischen Küche verwendet und sind säuerlich und sehr lecker. Ausserdem haben sie auch einige gesundheitliche Vorteile, mit rund 25 mg Vitamin C pro 100 g pushen sie nämlich das Immunsystem; ausserdem schützen die in der Berberitze reichlich enthaltenen natürlichen roten Farbstoffe die Körperzellen vor freien Radikalen und anderen schädlichen Einflüssen.

Ich hoffe, ich konnte euch inspirieren, mal einen etwas anderen Salat auszuprobieren. Nicht zuletzt seit Marokko, bin ich ein grosser Couscous-Fan und begeistert von seiner Vielseitigkeit. Und den Kindern hat der Salat auch richtig gut geschmeckt!

Euer Verena

 

This post is also available in: EN

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.