This post is also available in: EN

Hallo Ihr Lieben, ich mache ja schon lange mein eigenes Granola und das in allen möglichen Varianten, ein Rezept für ein leckeres Schokoladengranola findet ihr zum Beispiel hier. Ich finde es ganz wunderbar, immer neue Sorten auszuprobieren und spezielle Zutaten zu testen. Passend zum Herbst hab ich diesmal Maronenpüree dazugegeben, ich liebe ja Vermicelles, muss aber sagen, erst seit ich in der Schweiz lebe – in Deutschland kennt man das weniger.

Und eine andere Sache, die ich bei diesem Rezept erreichen wollte: es sollten richtig grosse Stücke im Granola sein, wie man auf englisch sagt: chunky Granola. Denn sind wir mal ehrlich, das sind doch immer die besten Stücke und vor allem die ersten, die man aus der Packung fischt! Ausserdem eignet sich das Granola dann auch wunderbar als Snack oder für unterwegs. Das Geheimnis liegt darin, das Granola in einer Form zu backen, es wirklich fest zu drücken und vor allem nach dem Backen komplett auskühlen zu lassen. Besonders knusprig wird es dann durch das zweite Mal backen, wenn man es schon aus der Form genommen hat. Aber der Schritt ist nur optional, auch vorher ist es schon lecker.

Hier also das Rezept:

Chunky Granola mit Maroni

Chunky Granola mit Maroni

Ingredients

  • 2 Tassen Haferflocken
  • 1 Tasse Nüsse (z.B. Baumnüsse und Pekannüsse)
  • 1 Tasse Samen nach Wahl (z.B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Buchweizen, Leinsamen, Chiasamen)
  • 3 EL Mandel- oder Kokosmehl
  • 2 Prisen Salz
  • 175 gr. Maronenpüree
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • etw. Vanille
  • Schokoladenwürfel
  • 2 EL Cranberries oder Rosinen
  • 1 TL Zimt (optional)

Method

  1. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander mischen, dabei kann man ganz nach Lust und Laune und vor allem nach dem entschieden, was man zu Hause hat
  2. Kokosöl, Maronenpüree und Ahornsirup in einer kleinen Pfanne erhitzen bis alles geschmolzen ist und eine homogene Masse ergibt
  3. Über die trockenen Zutaten geben und gut vermischen, bis alles feucht ist
  4. In eine Auflaufform geben und gut festdrücken
  5. Im Backofen bei 150 Grad für 20-30 Minuten backen
  6. Abkühlen lassen und erst dann aus der Form lösen
  7. In Stücke brechen und wenn man möchte, kann man es noch einmal für ca. 10 Minuten bei 150 Grad backen (aber ein Auge darauf haben), es wird dann besonders knusprig
  8. Gut auskühlen lassen und erst dann in ein Glas oder Ähnliches geben
https://www.frei-style.com/chunky-granola-mit-maronenpueree/

Lange hatte ich übrigens keine Freude an meinen grossen Stücken, denn natürlich wurden mir diese als erstes vom Set weggeknabbert, das Granola ist also auch bei den Kids gut angekommen. Ihr könnt natürlich mit den Zutaten auch variieren, vielleicht habt ihr ja gerade etwas aufzubrauchen, das mache ich auch immer so.

Welches ist denn euer liebstes Granola – gekauft oder selbstgemacht? Und wie esst ihr es am liebsten, ganz klassisch mit Milch oder lieber als Topping mit Joghurt? Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ihr es ausprobieren würdet.

Eure Verena

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.