Hallo Ihr Lieben, jetzt wo der Herbst da ist, habe ich meist Lust auf ein Frühstück, das mir Energie für den Tag gibt. Im Sommer bin ich oft mit ein paar Früchten und Kaffee glücklich aber wenn es wieder kälter wird, dann darf es auch gerne etwas mehr sein. Eine meiner liebsten Zutaten fürs Frühstück sind da auf jeden Fall Haferflocken. Die sind nicht nur sehr nahrhaft, sondern auch wahnsinnig gesund. Sie enthalten viele Ballaststoffe, Mineralstoffe und wertvolle Vitamine – von allen Getreiden hat Hafer sogar den höchsten Vitamin B1- und B6-Gehalt und liefert viel pflanzliches Eisen. Klingt doch perfekt oder? Ich frage mich dann selbst manchmal, warum ich sie eigentlich im Sommer immer so vernachlässige – da esse ich sie höchstens Mal im Birchermüesli. (Vorsatz für nächsten Sommer: mehr Haferflocken essen!)

Nebst Ihren überzeugenden inneren Werten sind Haferflocken aber auch super vielseitig und schmecken vor allem auch in den verschiedensten Kombinationen und mit fast allen Früchten. Ich mag sie sehr gerne als Porridge (klingt ja schon irgendwie besser als Haferbrei) oder auch als Overnight Oats (sorry, dafür gibt es keinen adäquaten deutschen Ausdruck). Man mischt alles am Abend in einem Glas, stellt dieses in den Kühlschrank und am nächsten Morgen erwartet einen ein leckeres gesundes Frühstück! Der Kühlschrank kocht quasi für einen :-)!

Als mich Alnatura kürzlich gefragt hat, ob ich ein Rezept mit dem Alnatura Haferdrink kreieren möchte, habe ich mich daher sehr gefreut. Erstens, weil ich die Produkte sehr gerne mag, denn sie sind 100% Bio bei allen landwirtschaftlichen Rohstoffen und Zutaten und ausserdem stehen bei Alnatura auch Klima- und Landschaftsschutz im Mittelpunkt – beides Punkte, die mir auch sehr wichtig sind. Zweitens, weil mir gleich viele leckere saisonale Rezepte mit Haferflocken und dem Haferdrink in den Sinn gekommen sind. Der Haferdrink ist aus fermentiertem Hafer mit dem Zusatz von calciumhaltiger Meeresalge. Die rein pflanzliche Milchalternative ist von Natur aus fettarm, frei von Laktose, Milcheiweiss und Zuckerzusätzen.

Apfel-Zimt Overnight Oats

Eine meiner liebsten Kombinationen im Herbst ist auf jeden Fall Apfel-Zimt und daher möchte ich heute gerne ein Rezept für leckere vegane Apfel-Zimt Overnight Oats mit euch teilen. Und als Variante noch mit der Zugabe von Kürbis-Püree, um etwas Abwechslung ins Frühstück zu bringen.

Hier das Rezept:

Apfel-Zimt Overnight Oats in 2 Varianten

Apfel-Zimt Overnight Oats in 2 Varianten

Ingredients

    Overnight Oats BASIS:
  • 1 Apfel
  • etw. Zitronensaft
  • 1 Tasse Haferflocken von Alnatura
  • 1 Tasse Haferdrink von Alnatura
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Ahornsirup von Alnatura
  • Cashewmus von Alnatura
  • KÜRBIS:
  • 2 EL gekochter Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 1 EL gemahlene Haselnüsse
  • 1 EL Ahornsirup
  • TOPPING:
  • 1 Apfel
  • 2 EL ganze Haselnüsse
  • etw. Zimt
  • Ahornsirup nach Bedarf
  • frische Früchte

Method

    Overnight Oats BASIS:
  1. Den Apfel reiben und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  2. Die Haferflocken mit dem Alnatura Haferdrink, dem Zimt und Ahornsiup in einer Schüssel mischen.
  3. Den Apfel untermischen.
  4. Über Nacht im Kühlschrank abgedeckt quellen lassen.
  5. KÜRBIS:
  6. Für das Kürbispüree den gekochten Kürbis mit einer Gabel zerdrücken.
  7. Mit den anderen Zutaten mischen und am nächsten Morgen mit den Overnight Oats in ein Glas schichten.
  8. TOPPING:
  9. Den Apfel in kleine Würfel schneiden.
  10. In einer Pfanne mit etwas Wasser, dem Zimt und evtl Ahornsirup köcheln lassen, bis der Apfel weich ist.
  11. Die Nüsse kann man leicht hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten (dieser Schritt ist aber optional).
  12. Die Overnight Oats in 2 Gläser schichten, entweder mit oder ohne Kürbispüree, ich habe auch noch das feine Cashewmus von Alnatura dazu geschichtet. Die Äpfel und Nüsse daraufgehen und mit frischen saisonalen Früchten geniessen.
https://www.frei-style.com/apfel-zimt-overnight-oats-in-2-varianten/

 

Ich verwende bei den Haferflocken gerne eine Mischung aus Feinblatt und den 3-Korn Flocken von Alnatura, das könnt ihr aber natürlich so machen, wie ihr es gerne habt. Die Overnight Oats sind optimal für alle, die sich schon am Abend auf das Frühstück freuen – so wie ich! Vor allem wird man auch nicht in Versuchung geführt, am Morgen etwas Ungesundes zu essen, sondern hat schon etwas Gesundes im Kühlschrank. Die Overnight Oats eignen sich natürlich auch hervorragend zum Mitnehmen, z.B. für das Frühstück im Büro. Die Toppings kann man auch schon am Abend vorbereiten, schichten würde ich dann alles aber erst am Morgen, sonst weicht es zu fest durch.

Mein Favorit war die Variante mit dem Kürbispürree, das war noch einmal extra cremig. Den Haferdrink von Alnatura trinke ich übrigens auch sehr gerne in meinem Kaffee, denn im Gegensatz zu Mandelmilch wird er mit Hafermilch nicht bitter. Und falls ihr das Alnatura Cashewmuss noch nicht kennt, kann ich euch nur warnen, das hat auf jeden Fall Suchtpotential. Die Alnatura Produkte sind in der Schweiz alle bei Migros erhältlich. Ab dem 16.10. habt ihr die Chance eines von 1000 Propierpaketen auf alnatura.ch zu erhalten, um neue Alnatura Produkte zu entdecken.

Was ist Euer liebstes Rezept mit Haferflocken? Probiert auf jeden Fall die Overnight Oats mal aus und lasst mich wissen, wie sie euch geschmeckt haben!

Eure Verena

*Dieser Post und das Rezept ist in Zusammenarbeit mit Alnatura und Migros entstanden. 

YOU MIGHT ALSO LIKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.